Das Filzgeheimnis wird gelüftet


(...es stinkt ja schon fast vergammelt: Ich wollte die Antwort auf die Frage nach einigen Tagen schreiben. Das war vor mehr als einem Monat. Das ist keine Blogabstinenz, eher schon Blogimpotenz meinerseits. Und das war mein Unwort des Jahres 2010.)

Das ist (m)ein Schamane.

Er ist fast 2 m groß.







Wer ist ein Schamane?
Er ist Heiler von Geist und Körper.

Er hat Zugang zu Welten, welche dem Durchschnittsmenschen
verschlossen bleiben.
(Glückicherweise erlebt die Menschheit heutzutage ein "Erwachen": Immer mehr Leute beschäftigen sich mit Kräften, Energien, Esoterik, Spiritualität...)

Der Schamane hat
direkten Kontakt zum Universum.
Universum...Milchstraße. Sonnensystem.
Sonne, Mond und Sterne...
Schamane als Laterne...
Der Wegweiser...
Der sichere Punkt.
In der Mitte.
Im Kreis.
Das schönste Symbol.

Das Rad rollt vorwärts.
Es hat 12 Speichen.
Das Jahr hat 12 Monate.
Die Zeit rollt vorwärts.
Sonnensysteme drehen sich.

Wir könnten alle Schamane unseres lebens sein. Nur nicht jeder ist sich dessen bewußt. Das kann man aber ändern. Wenn man will. Dann bekommt man einen Schlüssel...

Kreativität heißt das "dritte Auge" offen zu haben und Dinge sehen zu können, die andere nicht sehen. Man ist die Erde, die das Korn aufnimmt, wiegt und dann zum Gedeihen bringt. Das Korn, dass nicht uns gehört. Das ist ein Geschenk von anderswo.

Kreatives handeln heilt. Filzen kann der Heilung des Geistes und der Seele beitragen.

Schamanen kannten den Werkstoff Filz.

Kommentare:

Jana hat gesagt…

Das hast Du wunderschön gedacht, geschrieben und vor allem gemacht, Corinna! Mit Seele gefüllte Kunst = Spiel und Geheimnis, Einladung und Dank... Herzlich!
Jana

Ein bisschen Bullerbü hat gesagt…

..wirklich wunderschöne Gedanken. Ich finde zu meiner Mitte, wenn ich kreativ etwas mit meinen Händen mache.
Doch mein Kopf ist manchmal nicht zu bremsen und dreht das Gedankenkarusell immer weiter, bis ich das Gefühl habe nur stoppen zu können, wenn ich sofort meine Kopflisten abarbeite.
Schade die Dringlichkeiten des Alltags reißen mich manchmal abrupt aus meiner Mitte!
Aber Übung macht den Meister!
Shamanische oder Zen Grüße
Monika

Corinna Nitschmann hat gesagt…

...und es gibt so viele verschiedene Mitten um die wir und drehen. Da verheddert sich schon mal einiges. Und dadurch ist alles in der Welt vernetzt :-)

Elena hat gesagt…

Liebe Corinna, einen wundervollen Text hast Du geschrieben, der verzaubert und zum nachdenken einlädt. Ich danke Dir!

Related Posts with Thumbnails