Meine diesjahr letzten Filzkurse in Leipzig!

Wie viele Leute trampeln sich diesjahr wieder auf die Füße beim Kauf der Weihnachtsgeschenke und beschimpfen sich auch noch zusätzlich?! (Sti-ille Naacht, hei-lige Nacht...)

Was für ein Glück, das man tolle Filzsachen selber machen kann, die man dann dem Christkind/Weihnachtsmann rechtzeitig unter den Arm schiebt. Und wenn man diese Dinge auch noch in guter Gesellschaft, an einem insprativen Ort filzen kann, dann hat man sich auch noch selbst beschenkt. Idealer geht es garnicht mehr, denn außerdem bekommt man auch noch von den Filzkolleginnen Inspiration, die man später tausendfach abgeändert für andere Projekte verwenden kann. Oder gleich Ideen für die Geschenke der gesamten Familie hat. Deshalb halte ich einfach mal zwei Kurse, damit wieder einige Leute glücklich mit ihren neuen Werken, gelernten Fehlerbehebungsmethoden und Ideenfeuerwerken nach Hause gehen können.

Am 12-13. Nov. 2011 mache ich wieder die Straßen von Leipzig unsicher und halte nebenbei 2 Kurse:

12. Nov.: Hohlfilze: Taschen, Gefäße, Etuis nach eigenem Design mit interessanten Oberflächenstrukturen. Die Teilnehmer können dazu einzufilzende Stoffe, Perlen, Garne usw. mitbringen. Vor dem Ende des Kurses besprechen wir noch, wie die entstandenen Werke nach dem Trocknen noch mit ganz feinen Details (z.B. Stickerei, Relief) verziert werden können. (Es empfiehlt sich auch Filznadeln/"Clover Tool" Filzgerät + Unterlage mitzubringen.) Ich brauch doch bestimmt nicht sagen, dass das auch ein tolles Geschenk sein kann.

13. Nov.: Das Weihnachtsgeschenk für Sie und Ihn. Wir filzen ein Geschenk, dass ganz speziell einer bestimmten Person gewidmet wird. Die Teilnehmer sollten dazu Gedanken und Gefühle für diese Person mitbringen und gerne auch sonstige Kleinodien, Andenken (z.B. Kinokarte), Zitate usw., die zu dem Projekt passen. Es kann Filzschmuck, kleine Skulpturen, Buchhüllen, Hohlfilze und allerlei Überraschungen entstehen.Link
Ort: Das Wollwerk-Atelier in Leipzig

Kosten
(inkl. Wolle + Getränke und Knabberzeug) :
1-Tag:
95EUR/Tag
2-Tage: 150EUR/2 Tage
Meine NewsletterleserInnen bekommen einen Rabatt: anstatt der 95 EUR > 80 EUR und anstatt der 150 EUR > 140 EUR .
Newsletterleser könnt ihr auf meiner Filzwebsite werden: www.cornit.info

Platzreservierung
erfolgt mit der Überweisung von 50% der Kurskosten auf folgendes Konto. (Falls ein Kurs annulliert wird, wi
rd dieser Betrag natürlich zurückgesendet. Wer bis zum 29.10. absagt, bekommt die gesamte Summe zurückgezahlt, wer bis zum 05.11. absagt, bekommt die Hälfte zurück, danach ist es empfehlenswert eine Ersatzperon zu finden, es gibt nämlich nix zurück.)

Kontodaten:

Bank: Sparkasse Leipzig

Csilla Felvinczy

Konto-Nr.: 1630 3467 52

BLZ: 860 555 92

Verwendungszweck: Filzkurs 12.11.11 oder 13.11.11

Bei NewsletterleserInnen brauche ich eine Mail, dass ich es in der Liste kontrollieren kann!

Also schnell anmelden, wenn es geographisch kein besonderes Hindernis gibt, es gibt nämlich keine 2x10 Plätze mehr!!!


Kommentare:

beadbird hat gesagt…

...es wird der Tag kommen, an dem ich einen Kurs bei dir besuche...trotz der paar Kilometer die uns trennen :-)
Ich mag deine Arbeiten total gern!
Liebe Grüße, Friederike

Corinna Nitschmann hat gesagt…

Danke. Also wenn der Wille schon mal da ist, dann geht eigentlich alles. Ist dann wirklich nur noch eine FRage der Zeit :-)

Anu hat gesagt…

Ja!!! Genau diese Technik mit den "Fransen", das fehlt mir noch...online Kurs..? Oder...warst Du schon mal auf La Palma...? Liebe Corinna, ich sende Dir sonnige Grüße von der Insel...Anu(Franka:-)

medi hat gesagt…

...wenn meine kleine Maus größer und selbständiger ist, dann... Versprochen ;)
Ganz lieben Gruß, Ulrike

Corinna Nitschmann hat gesagt…

@Anu

Seeehr kompliziert: Ungewaschene Rohwollsträhnen am Rand entlang verteilen, beim Ansatz auch noch etwas Vlieswolle drüber und auffilzen :-)

Anu hat gesagt…

Ja, so am Rand, das hab ich auch schon hingekriegt, aber als ganze Fläche...warst Du schon bei Heidi Greb???

Anonym hat gesagt…

Ich schätze Deine Arbeiten sehr.
Was mich immer wieder stört, ist Deine reißerische Selbst-vermarktung.
Hast Du das nötig?
Wenn ich das und das bei Dir buche, möglichst viel, möglichst gleich, dann kann ich das und das SPAREN....
wenn ich noch für Dich werbe, kann ich noch mehr sparen. Vorteilspreis!
Unsere Welt hier ist voll von solchen
Angeboten, egal ob ich nun ein Stück
Käse, einen Topf oder ein Auto kaufen will.
Mensch Corinna, Du hast so viel Herz und so viel Gold in den Händen !
Liebe Grüße
Anna

Corinna Nitschmann hat gesagt…

Liebe Anna,
danke für deinen aufrichtigen Kommentar. Ich verstehe voll und ganz, was du meinst. Ob ich es nötig habe? Nur, wenn ich davon leben möchte. Bzw. wenn ich vom Filzen so leben möchte, dass ich meine gestalterische Freiheit voll bewahren und Auftragsarbeiten machen kann, die mir Spaß machen, anstatt kiloweise für Veranstaltungen mit fraglichem Einkommen arbeiten zu müssen.
Ich habe meine Gründe, weshalb ich finanziell nicht mehr abhängig von anderen sein möchte, auch wenn ich meine ganze Familie allein ernähren müsste. So ein Standbein allein mit einem fusseligen "Hobby" zu finanzieren wäre heutzutage unmöglich.
Außerdem ist eins zu beachten: Wer sich darauf einlässt macht immer ein gutes Deal und ich biete nur Dinge an, die bei mir gefragt sind und auch nur denen die potenziell sowieso interessiert wären.
Mich stört derart Werbung in der Welt womöglich deshalb nicht mehr, weil ich dagegen vollkommen immun geworden bin und nur sehr gezielt und bewusst Geld ausgebe.

Ja, ich habe so viel Herz, dass ich in meine Arbeit stecke, sei es ein Filzding oder eine online Filzanleitung. Glaub mir, das reicht heute leider nicht mehr. Deshalb gibt es auch so viele talentierte Kunsthandwerker, die entweder einen Lebenspartner brauchen, der mitverdient oder ihre geliebte Arbeit nur als Nebenjob ausführen können, ev. manchmal gezwungen sind Aufträge zu machen, wozu sie von Herzen keine Lust haben.
Aus den Mails, die ich bekomme weiß ich auch, dass die Leute sich immer freuen, dass sie einen Rabatt oder irgendwelch ein Plus zu dem "Produkt" bekommen, was ich gerade anbiete. Mir geht es auch so, WENN ich an etwas sowieso interessiert bin. Falls nicht, dann ist es eh egal, was mir dazu angeboten wird.

Mach die Augen zu, wenn der Blogtitel nach Angebot "riecht". Vorwarnung: es wird diesjahr noch eins kommen: der online Adventkurs.

Fusselige Grüße
Corinna

Anu hat gesagt…

Liebe Corinna, ich finde es sehr ermutigend, dass Du Dich, bzw. Dein Können mit so viel Professionalität vermarktest. Zwar stolpere auch ich etwas über die "Marktschreierei" - da lese ich dann aber einfach schnell drüber weg. Nett finde ich jedoch die "Geld-zurück-Garantie", die bestimmt noch keiner in Anspruch genommen hat, denn mag auch die Verpackung etwas schrill sein: der Inhalt ist einfach super!!! Ich freue mich jedenfalls, dass Dein online-Kurs so erfolgreich ist! (...und wann zeigst Du uns, wie man sich ein Fell zulegt...?) :-) Anu

Corinna Nitschmann hat gesagt…

@Anu
Heidi Greb hatte konnte ich im Sommer kennenlernen. Es war lustig!

Nimm die dreckige Wolle (natürlich nicht die, die unterm Schwanz ist...) und zupfe den Ansatz der Farsern lockerer, also etwas auseinender. Du kannst es mit einem größeren Vlies machen, ohne es auseinenderzunehmen oder du ziehst Teile ab und zupfst da den Haaransatz auf. Dann legst du die Aufgezupften Wollflächen mit dem Haaransatz nach oben vor dich, ziehst Gummihandschuhe an und schüttest brühend heißes Wasser darüber. Mit höchtens ein wenig Seife, geht aber auch ohne reibst du vorsichtig und das verfilzt sich dann. Drehe manchmal um und zupfe die Haarenden auf, bevor sie auch auf der Vorderseite zusammenfilzen.

Related Posts with Thumbnails