Filztasche auf Zigeunerart



Sowas kann daraus werden, wenn ich mir die Finger wund sticke...

Am liebsten hätte ich schon auf mindestens drei Finger Fingerhüte gesteckt, mache ich aber nie, weil sie mich eher doch stören.


Der Riemen ist längenverstellbar und hat eine Rosenknospe am Ende.









Es ist eine "Doppelfachtasche"


Oder 2 in 1.









Ich wurde auf meinem Stand in Deutschland darauf angesprochen, dass die Stickerei so ungarisch aussähe. Als ich erzählte, dass dies Zigeunermotive sind, fanden es einige noch ungarischer.

Dann muss ich jetzt mal laut sagen, die Stickerei und die Muster haben nicht das geringste mit ungarischer Tradition zu tun. Die Zigeuner allerdings ebenfalls nicht, die haben ihre eigene Tradition hier genauso wie in jeglichen anderen europäischen und nicht europäischen Ländern. Sie bekennen sich auch als Zigeuner und nicht als Ungaren.


Es gibt ganz verschiedene ungarische Stickerei-Arten. Eine sehr bekannte ist die aus der Stadt Kalocsa (sprich Kalotscha). Diese ist auch so "zigeunerbunt", das florale Muster ist aber ganz anders. (Das Foto zeigt ein Trachtenkleid aus dem Ort.)
Mehr über neues Zigeunerdesign gibt es hier.


Kommentare:

luciebeebee hat gesagt…

kann nur mit offenem Mund staunen. Mensch, ich habe nie so eine schoene Filztasche gesehen.
Diese Farben und die wunderschoene Stickereien:einfach wunderbar!
lg, Lucie

Kate hat gesagt…

Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan der Farbe Orange. Aber diese Tasche ist einfach wundervoll! Du bist eine große Künstlerin! Deine aufwändigen Stickereien sind der absolute Wahnsinn, ich bewundere dich sehr. Ja, Fingerhüte sind lästig, nicht wahr? Man hat damit kein Gefühl mehr... Nimmst du die klassischen Fingerhüte oder diese Überzieher aus Leder?
Ganz liebe Grüße und ein wundervolles, weiterhin kreatives Jahr 2011. Kate

die-kleine-perle hat gesagt…

also die stickereien an der tasche sind einfach super toll. kompliment

gruß katharina

Corina hat gesagt…

lovely bag!

Corinna Nitschmann hat gesagt…

@Lucie
Liebe Filzfee, das kannst du auch :-)

@Kate
Mit den klassischen Hütchen kann ich garnicht arbeiten. Da fehlt dann das Fingerspitzengefühl wortwörtlich. Inzwischen überlege ich mir so einen ledernen Fingerhut anzuschaffen, der Fingerkuppenform hat. Dem würde ich noch eine Chance geben :-)

@Katharina & Corina
Danke & thank you!

Isibeads hat gesagt…

so eine tolle, wundervolle arbeit! wow.

Tina hat gesagt…

Du meine Güte, Corinna, die Tasche ist ja der Wahnsinn!! Was für eine fantastische Arbeit! Unglaublich, verrätst du, wie viele Stunden du ungefähr für dafür geschuftet hast? Meine Hochachtung und liebe Neujahrsgrüße, Tina

filz-t-raum.ch hat gesagt…

liebe corinna,
was für ein bijoux.... und welche geduldsarbeit!!!
deine stickereien sind einmalig und machen deine filztasche zu einem unbezahlbaren kunstwerk!
bewundernde grüsse,
monica /filz-t-raum.ch

Anonym hat gesagt…

Ein kleiner Hinweis: der Zentralrat der Roma und Sinti lehnt den Ausdruck "Zigeuner" vehement ab als Bezeichnung ihres Volkes. Dies ist auch vor allem begründet durch die Geschichte dieser Völker und ihre Verfolgung unter dem Titel "Zigeuner". Deswegen würde ich auch z.B. das Wort "Zigeunerprinzessin" nicht benutzen, das beschwört bei mir ein inneres Bild von Operette herauf, das der Geschichte von Roma und Sinti keinesfalls gerecht wird.
Davon abgesehen aber finde ich deine kreativen Werke sehr schön!
Gruß S. (die auch einen kleinen Teil ungarisches Blut hat...)

Zdolność-tworzenia hat gesagt…

Twoje inspiracje są oszołamiające. Torebeczka cudo!

Pyrgus hat gesagt…

Unglaublich schön!!!

carmencita-k hat gesagt…

Wunderschoene Stickereien....schööööne Farben....Liebe Grüße

KerRie hat gesagt…

Die Tasche ist ein Traum!!!!!! Oh, wie wundervoll!
Da bist Du ja fleißig ins neue Jahr gerutscht :-))
Ich wünsche Dir ein erfolgreiches, glückliches Jahr!
LG Kerstin

Steff hat gesagt…

Meine Güte ist die schön!
Hut ab Corinna, du hast echt was los.

Wieviele Stunden hast Du daran denn gestickt?
Da kann man sich ja gar nicht satt sehen...

LG
Steff

Corinna Nitschmann hat gesagt…

Danke für euren lieben Zeilen :-)

@Tina
Es waren insgesamt etwa 3 Arbeitstage :-)

@Anonym S.
Du hast ein sehr interessantes und weites Thema angesprochen. Du hast die deutsche Seite geschildert, hier ganz kurz die ungarische: in den 90er Jahren hat die Politik es auch versucht "Zigeuner" in "Romas" umzuwandeln wegen dem diskriminierenden Nebengeschmack des Wortes. Damit werden die Probleme jedoch nicht aus der Welt geschafft! Die Romas zusammenfassende politische Organisation in HU möchte absichtlich und offiziell "zigeuner" genannt werden, wie die meisten Romas im Lande ua. auch die og. Zigeunerprinzessin. "Zigeuner" ist ein zusammenfassendes Wort-es gibt weit mehrere Gruppen als Sinti und Roma und sie sprechen verschiedene Sprachen und haben einen anderen Lebensstil, jedoch auch einiges gemeinsam. "Zigeunermusik" kann nie "Romamusik" genannt werden usw. In anderen europ. Ländern wird das Wort "Zigeuner" ganz natürlich auch heute verwendet. Das gerade die deutschen Romas und Sintis so auf die Umnennung bestehen, liegt wohl an den aus Deutschland ausgehenden Völkermorden. (Armes Deutschland, wann wirst du diesen Schatten endlich los?)
Man kann das schönste "Roma" hinhauchen und einen Zigeuner damit trotzdem zur Schnecke machen. Das Problem liegt nicht im Wort und kann damit auch nicht gelöst werden. Deshalb:
Das Wesentliche ist, in welchem Kontext, mit welchem Ziel und Respekt das Wort verwendet wird - ob Roma, Sinti oder Zigeuner!
Danke für den Gedankenanstoß :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Corinna,
du hast sicherlich recht, ich habe das aus sehr "deutscher" Sichtweise betrachtet ;-) Dass die Zigeuner in Ungarn dies anders sehen, war mir nicht bekannt. Wahrscheinlich sind die Deutschen (und das bin ich ja zu drei Vierteln auch ;-)) überempfindlich, was solche Begriffe betrifft - jedenfalls, wenn sie n i c h t aus der rechten Ecke kommen...
LG Sári

Anonym hat gesagt…

Hallo Corinna,
eine wunderschoene Arbeit. Wo nimmst Du immer wieder die Zeit her????
Noch ein gesundes und kreatives neues Jahr 2011.
Liebe Gruesse Meike

artepura hat gesagt…

Liebe Corinna

Seit langem bin ich wieder mal auf deinem Blog. Und was soll ich sagen....sprachlos, verzaubert,fasziniert was du bei dieser Tasche umgesetzt hast. So etwas schönes habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Und du weisst, für mich bist und bleibst du die wahrhaftige Filzzauberin:-) die kunstvolles schafft.

Habe mich so gefreut dass alles zu sehen.

Liebe Grüsse
Iva

Corinna Nitschmann hat gesagt…

@Sári
Mir ist noch eingefallen, dass sogar die Art der Diskriminierung durch das Wort "Zigeuner" unterschiedlich sein mag: In DE assoziieren sie vielleicht eher auf Verfolgung aus rassistischem Grund in HU "nur" wegen ihrem assozialen Verhalten. Hier gibt es noch die Beschimpfungen "stinkender/dreckiger Zigeuner".

@Meike
Danke! Da ich es vollberuflich mache, finde ich sie schon. Aber wenigstens sticken kann man glücklicherweise fast überall :-)Diesjahr schreibe ich aber auch ein e-book über Zeitorganisation für kreativ tätige Frauen, damit auch andere mehr sticken/filzen/backen usw. können. :-)

@Iva
Da bist ja wieder!!! Ich freu mich so!

tüftelchen hat gesagt…

Liebe Corinna,
schau mal unter:

http://www.fasertausch2011.blogspot.com/

Vielleicht ist das ja etwas für dich?

Sei lieb gegrüßt und Guts Nächtle!
Herzlichst
tüftelchen

Corinna Nitschmann hat gesagt…

@tüftelchen
Danke, ich finde die Aktion genial, aber ich habe leider nicht genug Zeit dafür.

Beate Knappe hat gesagt…

Deine Arbeiten sind wunderwunderschön, ich bin total beeindruckt

bastrota hat gesagt…

Danke für deinen lieben Gruß und deinen netten Kommentar!

Ich bin total begeistert von deinem Filzblog und von deinen Arbeiten.

Filzen habe ich noch nie probiert - aber wenn ich das bei dir so lese und so ansehe dann bekomme ich richtig Lust es mal zu probieren.

Liebe Grüße
und einen guten Start in ein weiteres sehr kreatives Jahr
Marion

Sara Lechner hat gesagt…

corinna, ich liebe diese tasche. ich muss gerade etwas für eine patchworkausstellung mit zigeuner thema machen. was ist mit den zigeunern momentan?? ich liebe aber das thema. für mich heißt es üppig und bunt.
http://www.aiguilles-en-luberon.com/html/activites/concours.html
vielleicht willst du was senden. es ist international

Franka hat gesagt…

Na, dein Filzjahr war ja wohl auch ganz schön toll!! Online-Kurs..was für eine geniale Idee..ich freue mich sehr, dass ich dich "hier" getroffen habe..und all die anderen kreativen Frauen! Wir machen weiterso, nicht wahr?!

Corinna Nitschmann hat gesagt…

Beate, Bastrota, danke für eure leiben Zeilen!
@Sara
Da habe ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht. Danke, dass du mich daran erinnerst hast :-)
@Franka
Jaja, diesjahr gibt es neue Projekte: Ein Buch über die Zeitorganisation für kreativ tätige Frauen, damit mindestens einStündchen mehr zum Werkeln und weniger Stess bleibt und ein Frühlingskurs bestimmt auch :-)

Uschi S. hat gesagt…

Hallo Corinna,
auch ich kann mich nicht satt sehen, an deinen Filzarbeiten und sitze dann immer vor dem PC mit offenem Mund und großen Augen.

Ich filze nicht und erfreue mich so sehr an deinen Fähigkeiten und Künsten.

Heute wünsche ich Dir ein gesundes, frohes, kreatives Jahr und sende die liebsten Grüße zu Dir.

Herzlichst Uschi

GIfelt hat gesagt…

Bellissima!
Complimenti
Giulia

Related Posts with Thumbnails