Filzbuch mit CorNit-Filztaschen

Ich war's nicht!
Es war Monique Rahner, die den wertvollen Inhalt dieses neuen Filzbuches zusammengetragen hat.

Im Juni bekam ich eine Mail, ob ich denn einige Fotos zu einem neuen Filzbuch beisteuern würde, denn ich mache ja so schöne Sachen... *räusper*

Wie auch andere Filzblog-Kolleginnen, die ebenfalls ihre Ehrenplätze bekommen haben.





Seit September gibt es das Ergebnis auf dem Büchermarkt.

Ich war sehr positiv überrascht und kann das Buch nur weiterempfehlen für Anfänger wie auch für seit "älteren" FilzerInnen. Sehr viel Wissenswertes und eine gute Ideengrube.
Nicht nur einen, sogar viele Blicke ins Buch und das komplette Inhaltsverzeichnis gibt es hier:

Kauft es jetzt gleich und setzt euch damit am Wochenende in die Kuschelecke!

Kommentare:

Ute hat gesagt…

Liebe Corinna,
herzlichen Glückwunsch! Das ist bestimmt ein wunderbares Gefühl, wenn man seine Ideen so gedruckt sieht. Du machst aber auch ganz tolle Sachen. Seit es bei uns herbstlicher wird, muss ich immerzu an den Adventsfilzkurs denken. Der hat im letzten Jahr doch ganz entscheidend zu meinem Adventsgefühl positiv beigetragen. Kann man eigentlich auch einzelne Bausteine aus deiner Zauberschule noch "nachbestellen"?
Liebe Grüße von Ute

Stephi hat gesagt…

Huhu Corinna,

herzlichen Glückwunsch, freue mich sehr für Dich, daß Du in diesem Buch
zu sehen bist, ein toller Erfolg.

Ganz liebe Grüße

Stephi

ela hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch, liebe Corinna!
Du hast es aber auch wirklich verdient!
Deine Filzigkeiten sind einfach einzigartig!
lg
ela

Gwen hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch -ich freue für dich - ein schöner Erfolg.

LG Gwen

Allerleirauh hat gesagt…

Habe mir gerade das Inhalstverzeichnis angeschaut, das ist wirklich umfangreich. Werde mal eine Blick reinwerfen und über eine Kauf nachdenken.
Gratulier dir zu Veröffentlichung deiner Werke.
Liebe Grüsse, Allerleirauh

Edda hat gesagt…

Glückwünsche auch von mir, das sieht nach einem wirklich schönem , umfassenden Filzbuch aus!
Liebe Grüße
Gabi

luciebeebee hat gesagt…

das ist ja wunderbar, dass immer mehr Leute auf dieser Weise zum Filzen kommen und deine tolle Filzereien bewundern koennen: herzlichen Glueckwunsch auch von mir.

lg, Lucie

Anonym hat gesagt…

Noch ein Filzbuch ! Oh, nein ! Der Markt ist voll davon und es gibt sehr wenige Bücher, die außer hübschen Fotos auch inhaltlich etwas zu bieten haben.
Vor ca. 13 Jahren erschien ein hervorragendes Buch von Gunilla Sjöberg. Es ist schön und witzig gemacht, vermittelt umfassend die Grundtechniken des Filzens, enthält zahlreiche Beispiele zum Nacharbeiten und bietet neben einem fundierten geschichtlichen Abriss auch Einblick in die angewandte Kunst.
Ich finde das vorgestellte Buch absolut überflüssig, denn auch für die Spezialgebiete Nuno-Filz und Trockenfilzen gibt es bereits genügend gute Literatur.
Sorry !

Corinna Nitschmann hat gesagt…

So viele Glückwünsche. Ist ja wie Geburtstag :o) !

@Anonym
Ich habe auch einen Haufen Filzbücher und natürlich auch das Sjöberg-Buch. Ich finde dieses nicht überflüssig. Und zwar, weil es das Einzige ist, dass meiner Meinung nach dem Sjöberg-Buch überhaupt nahe kommt. In letzterem gibt es noch viel mehr Infos, die allerdings darin auch viel mehr verborgen liegen, wegen Platzmangel. (Such da mal zB. gezielt nach Seidenpapierherstellung!)
Das Buch von Monique Rahner greift eine sehr breite Pallette von Techniken auf und den Abschnitt über das Material ist weit besser zusammengefasst, als in einem anderen Filzbuch.
Natürlich gibt es etliche, kompakte andere Bücher über verschiedene Filztechniken. Für diejenigen, die sich gezielt damit befassen wollen. Dieses Buch ist ein Nachschlagwerk, ähnlich wie das Sjöberg-Buch, nur verständlicherweise mit viel modernerem Design. Wer Anfänger ist, der ist meiner Meinung nach mit diesem Buch viel besser beholfen, als mit dem Sjöberg-Buch, weil die Anleitungen besser bebildert sind und weil dieses Wissen erstmal völlig ausreichend ist. Profifilzer können ebenfalls Neues drin finden, weil es einen auch weiterbringen kann mal zu sehen, wie jemand anders etwas bestimmtes herstellt. Und Z.B. Faservliese zu machen oder die Verwendung von Soluvlies ist für Viele Filzer völliges Neuland.

Kein Grund für "sorry", ich fühle mich nicht gekränkt :o). Ja, es gibt unglaublich viele Filzbücher. Bestimmt sind auch "überflüssige", weil der Inhalt in anderen Büchern besser ist. Es müsste mal jemand ALLE kaufen und dementsprechend rezensieren. Damit ein guter Überblick für die FilzerInnen entsteht, welches, weshalb empfehlenswert ist.

die.waschkueche hat gesagt…

Das ist eine gute Idee Corinna mit den Rezensionen, denn es gibt tatsächlich mehr als genug Filzbücher auf dem Markt. Da stimme ich Anonym zu. Was das vorliegende Buch betrifft kann ich nichts sagen, ich hab es mir noch nicht angeschaut. Freue mich aber sehr für Dich, dass Du berechtigterweise vorgestellt wirst, da Deine Objekte wirklich einzigartig sind.

Ich habe darüber bereits vor längerer Zeit nachgedacht Bücher vorzustellen, einfach um Anfängern eine Hilfe in dem Wust von Literatur zu geben ... wer sich unbedingt Feinde machen will und das geht sehr schnell im Bloggerland, weil gerne falsch gelesen wird, der sollte unbedingt heute damit anfangen. ;)

Viele Grüsse aus der waschkueche
Doris

Corinna Nitschmann hat gesagt…

@Doris
Hihihiiii! Da ich dazu neige in Fettnäpfchen zu treten, steht es garnicht so weit von mir entfernt, aber irgendwie bin ich nicht genug motiviert um mir noch tonnenweise Filzbücher anzuschaffen, die ich dann nicht brauche und Wochen damit zu verbringen sie ins Detail durchzulesen und Tabellen aufzustellen :-).
Dann filze ich lieber.

die.waschkueche hat gesagt…

Noch ein Grund, warum ich es mir verkniffen habe ;). Das Beste um Filzen zu lernen, ist eigentlich einen Kurs zu besuchen und sein Wissen immer mal wieder mit anderen Austauschen. Aber, wem erzähl ich das! ;)

Related Posts with Thumbnails